Reiki

Das Usui-System der natürlichen Energie

Es war der japanische Gelehrte und Priester Mikao Usui, der im 19. Jahrhundert die fernöstliche Heilmethode Reiki (gesprochen Reeki) wiederentdeckte. Der aus dem Japanischen stammende Begriff besteht aus zwei Silben: Rei- beschreibt den kosmischen Aspekt der Energie und -Ki jene Lebenskraft, die allem Lebenden zugrunde liegt. Dasselbe Ki, Qi oder Chi, das auch in den uralten Übungen des QiGong oder Tai Chi gemeint ist und das es immer wieder zu aktivieren gilt, damit wir lange gesund bleiben.

Usui begründete eine Technik, die genau mit dieser Heilkraft arbeitet. Dies besteht darin, heilende Energie mittels bestimmter Berührungen und Handpositionen zu übertragen. Welche Handpositionen dabei besonders wichtig sind, wird im 1. Grad gelehrt.

Was ist Reiki?

Reiki ist eine universelle Lebensenergie, durch die wir auf körperlicher, seelischer und geistiger Ebene heil und gesund werden können.Im 19. Jahrhundert fand der Japaner Mikao Usui in 2500 Jahren alten Sanskrit-Sutren eine Methode wieder, durch die ein Mensch als Kanal für diese Heilenergie geöffnet werden kann. Das genaue Datum der Entstehung ist nicht bekannt. Fest steht, dass Mikao Usui 1921 eine Reiki-Klinik in Tokyo eröffnete.

Wie wirkt Reiki?

Es löst Blockaden auf körperlicher, geistiger und seelischer Ebene. Stärkt die Selbstheilungskräfte und fördert das Wohlbefinden und unterstützt Ihre persönliche und spirituelle Entwicklung.

Wie wird Reiki gegeben?

Es fließt durch die Hände des Behandelnden und aktiviert die natürliche Energie. Durch Praktizieren von Handpositionen wird die Energie dem Empfänger zur Verfügung gestellt.

Wie wird Reiki gelehrt?

Jeder Mensch kann diese Fähigkeit durch einen Reiki-Lehrer übermittelt bekommen und ist an keine Glaubensrichtung gebunden. Es kann von jedem leicht erlernt und angewendet werden.

Traditionell gibt es bis zur Lehrerausbildung drei bis vier Grade:
Erster Grad: Öffnung des Kanals
Zweiter Grad: Einführung dreier Symbole
Dritter Grad (Meistergrad): Einweihung auf das „Meistersymbol“
Vierter Grad (Lehrergrad): befähigt dazu, andere Menschen einzuweihen.

Gerne stehen wir Ihnen für Fragen und weiteren Auskünfte zur Verfügung. Sprechen Sie und an!

 

Gabriele Kothe – Klaus-Jürgen Dott
0 41 31 – 66 084

Flyer zum Download:hier